60px

451px

Amadeus

Österreich Pressemitteilung

Springer Reisen und Amadeus arbeiten weitere fünf Jahre zusammen

Amadeus Austria geht mit einer wichtigen Vertragsverlängerung ins neue Jahr.

Wien, 03. Januar 2017 – Amadeus Austria geht mit einer wichtigen Vertragsverlängerung ins neue Jahr: Springer Reisen in Klagenfurt, das führende Reisebüo im Süden von Österreich, hat seinen Vertrag mit Amadeus um weitere fünf Jahre bis Ende 2021 verlängert.

Dabei nutzen die 26 Reisebüros von Springer Reisen in Kärnten und der Steiermark das umfangreiche Leisure-Angebot von Amadeus, unter anderem Amadeus Tour Market und Traveltainment Bistro Portal. Im hauseigenen Geschäftsreisebüro, einem Lufthansa City Center in Klagenfurt, kommt das Geschäftsreiseportfolio von Amadeus zum Einsatz, darunter das Flug-GDS und Beratungslösungen wie der Amadeus Master Pricer. Auch der auf Griechenland spezialisierte Reiseveranstalter Springer Helios mit seinen sieben Hauptkatalogen und zahlreichen Sonderprogrammen nutzt für die Reiseproduktion das GDS und die Tariflösungen von Amadeus.

„Springer Reisen ist auf allen Gebieten der Reisevermittlung unterwegs – vom eigenen Veranstalter über das Travel Management bis zum klassischen Touristikbüro. Entsprechend hohe Ansprüche stellen wir an funktionelle, effektive und belastbare Buchungstechnik“, sagt Dr. Andrea Springer, Geschäftsführerin von Springer Reisen. „Amadeus hat verstanden, was die Branche heute und in Zukunft braucht. Wir sind sicher, dass Springer Reisen seinen erfolgreichen Kurs mit der bewährten technologischen Basis von Amadeus und Weiterentwicklungen wie der Amadeus Selling Platform Connect auch in den kommenden fünf Jahren fortsetzen wird.“

„Amadeus bietet Lösungen für alle Unternehmen im Reisevertrieb. Es ist immer wieder großartig zu sehen, dass breit aufgestellte Reisemittler wie Springer Reisen alle Aspekte unserer Lösungen nutzen und Amadeus ein unverzichtbarer Teil des Unternehmenserfolgs wird“, sagt Karin Kupka, Head of Sales von Amadeus Austria. „Wir freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit mit Springer Reisen.“