60px

451px

Amadeus

Pressemitteilung

Lufthansa Group und Amadeus erneuern ihre Technologie-Partnerschaft und erweitern die Zusammenarbeit

Laura Cobbold

Unternehmenskommunikation

Wählen Sie Ihre Sprache. Dieser Artikel ist in mehreren Sprachen verfügbar.

Passagiermanagement und Retail-Lösungen von Amadeus unterstützen die digitale und Retail-Transformation der Airline-Gruppe und fördern Innovation und Stabilität der Geschäftssysteme

Madrid, 18. Februar 2020 – Die Lufthansa Group und Amadeus haben ihre langjährige Technologie-Partnerschaft erneuert und erweitert. Mit dieser Vereinbarung werden Lufthansa, Austrian Airlines, Brussels Airlines, Swiss International Air Lines und Air Dolomiti weiterhin das Passagier-Service-System Amadeus Altéa für das Management von Reservierung, Inventory, Ticketausstellung, Unregelmäßigkeiten am Flughafen und Abflugkontrolle nutzen, um ihre Fluggäste so reibungslos wie möglich an ihr Ziel zu bringen.

Zu der Partnerschaft gehören eine Reihe neuer Leistungen, die den Service der Airline-Gruppe für ihre Kunden sowohl online als auch am Flughafen verändern werden. Die erweiterte Zusammenarbeit mit Amadeus bietet Vorteile für die Lufthansa Group in Bereichen wie Operations, Management von Unregelmäßigkeiten am Flughafen, Merchandising, Shopping mit Flugsuche und Pricing sowie Flughafendienstleistungen.

„Mit dieser Vereinbarung stärken wir nicht nur unsere Zusammenarbeit und sichern die operative Stabilität, wir treiben maßgeblich die Digitalisierung voran und ermöglichen zukunftsweisende digitale Produkte“, so Dr. Roland Schütz, Executive Vice President Informationsmanagement und Chief Information Officer der Lufthansa Group.

Die erweiterte Technologie-Partnerschaft geht Hand in Hand mit der Plattform-Strategie von Amadeus. Die Amadeus Airline Platform bietet Fluggesellschaften mehr Flexibilität und Möglichkeiten für eine engere Zusammenarbeit mit Start-up-Unternehmen und Partnern hinsichtlich Innovationen und Tests sowie kürzeren Entwicklungszyklen.

„Das erweiterte Abkommen steht für unsere langjährige Partnerschaft mit der Lufthansa Group“, sagt Julia Sattel, President, Airlines bei Amadeus. „Unsere branchenführende Technologie wird die Lufthansa Group dabei unterstützen, ihre Geschäftsziele von Shopping bis hin zu Operations zu erreichen und allen Fluggesellschaften der Gruppe ermöglichen, die gleichen hochwertigen Verkaufs- und Passagierprozesse anzubieten.“

E-Commerce

Durch die erweiterte Partnerschaft wird die Amadeus E-Commerce-Lösung e-Retail weiterhin auf der Website von Lufthansa eingesetzt. Darüber hinaus beabsichtigt die Lufthansa Group die Zusammenarbeit mit Amadeus auch bei der Entwicklung verbesserter Online-Prozesse für ihre Marken. Mit der neuen Digital Experience Suite und der Instant-Search-Technologie von Amadeus wird die Lufthansa Group in der Lage sein, die Kundenerfahrung zu optimieren – beispielsweise durch eine Änderung der Benutzeroberfläche für die digitalen Touchpoints und des Buchungsablaufs oder durch die Erstellung neuer Landing Pages zur Erhöhung der Besucherzahlen und Inspiration. Die offene Architektur von Amadeus ermöglicht dabei die einfache Integration von Drittanbieter-Modulen.

Technologie von Amadeus, wie beispielsweise der Flex Pricer, unterstützt die Lufthansa Group auch weiterhin in anderen Buchungsbereichen. Sie ermöglicht der Gruppe, alle Flugtarife auf allen Strecken anzuzeigen und damit sofortige Upselling-Optionen darzustellen, so dass die Passagiere die Kosten und Vorteile eines Upgrades in eine höhere Tarifklasse für einen bestimmten Flug leicht erkennen können.

Ein weiterer Vorteil für Reisende ist, dass alle Fluggesellschaften der Lufthansa Group die Zahlungsprozesse auf ihren Websites über Amadeus abwickeln werden, damit sie für Reisende auf allen Websites der Lufthansa Group konsistent sind.

Am Flughafen

Passagiere der Lufthansa Group werden von der Flughafen- und Disruption-Management-Technologie von Amadeus profitieren.

Ein Beispiel dafür ist die Lösung Amadeus Airport Common Use Service Mobile. Damit können die Fluggesellschaften der Lufthansa Group unabhängig von der bestehenden Flughafeninfrastruktur und an jeder beliebigen Mobilstation in der Umgebung eines Flughafens Passagiere einchecken und abfertigen. Angesichts dieser Flexibilität und Mobilität kann die Lufthansa Group ihren Kunden einen erstklassigen Service an jedem Zielort anbieten, auch an regionalen oder saisonal genutzten Flughäfen wie zum Beispiel BGI (Barbados). Außerdem verbessern sich die Passagierströme, und Warteschlangen an stark frequentierten Drehkreuzflughäfen werden reduziert. Die Lufthansa Group und Amadeus haben bis heute über 50 mobile Arbeitsplätze dieser Lösung für 13 Flughäfen weltweit implementiert.

Technologie von Amadeus unterstützt die Lufthansa Group weiterhin bei automatischen Umbuchungenvon Passagieren im Falle von Verzögerungen und bei flexiblen Zahlungsoptionen für Zusatzleistungen am Check-in-Schalter.

Erweiterte Partnerschaft

Ein Schlüsselelement der erneuerten Partnerschaft ist ein Vertrag für die gesamte Lufthansa Group. Fluggesellschaften der Gruppe können damit aus einer Reihe von Lösungen diejenigen auswählen, die ihren Anforderungen am besten entsprechen. Der neue Vertrag bietet allen Fluggesellschaften der Gruppe mehr Flexibilität, so dass sie einfach neue Funktionen zu dem von ihnen gewünschten Zeitpunkt einführen können.

Die neue langfristige Vereinbarung erleichtert auch die Integration von Fluggesellschaften in die Lufthansa Group, womit ein einheitliches und hochwertiges Reiseerlebnis für alle Passagiere sichergestellt werden kann, unabhängig davon, mit welcher Fluggesellschaft sie fliegen. 

Eurowings wird im Rahmen eines separaten Vertrags weiterhin die Lösung New Skies von Navitaire, einem Tochterunternehmen von Amadeus, nutzen.


Markierungen

Reiseerlebnisse, Merchandising, IT bei Fluggesellschaften, Europa, Deutschland, Altea, Digital transformation


Dieser Artikel ist auch in den folgenden Sprachen verfügbar: Englisch, русский, Español, Französisch