60px

451px

Amadeus

Deutschland Pressemitteilung

Erster globaler Amadeus Volunteer Day in Deutschland

Deutsch
Deutsch
Dieser Inhalt ist nur in dieser Sprache verfügbar.

122 Mitarbeiter in Bad Homburg und Würselen machen mit – Aktiver Einsatz für soziale und ökologische Projekte – Weltweites Motto „Green is the new blue“

Bad Homburg/Würselen, 16. Oktober 2019 – Gemeinsam für Umwelt und Nachhaltigkeit: Im Rahmen einer globalen CSR-Kampagne unter dem Motto „Green is the new blue“ lud Amadeus seine Mitarbeiter weltweit zum Amadeus Volunteer Day ein. Für einen Arbeitstag konnten sie innerhalb von zwei Wochen jeweils für einen Tag tatkräftig mit anpacken und dabei Nachhaltigkeitsprojekte an ihrem jeweiligen Standort unterstützen. Allein in Deutschland beteiligten sich 122 Personen an der Initiative. 

Den Anfang machte am 11. Oktober Amadeus in Würselen: Beim „Employee & Family Volunteer Friday“ zogen die Mitarbeiter und ihre Familien zu einem gemeinsamen Clean-up in den Würselener Wald und beseitigten innerhalb von drei Stunden wilde Müllkippen. Stadtförster Marco Lacks begleitete die Freiwilligen und erläuterte die aktuellen Probleme im Stadtwald. Auch der weitverbreitete Borkenkäferbefall war Thema. Anschließend konnten sich die fleißigen Waldputzer in der Amadeus Kantine bei einem warmen Essen stärken. Flankierend zum Volunteer Friday spendete Amadeus in Würselen 2.500 Euro an das Forstamt Eschweiler und finanziert damit 500 Stecklinge für die Erneuerung der Baumbestände im Aachener Forst inklusive Wildschutzmaßnahmen. Zudem erhält der Bürgerwald in Würselen eine Spende von fünf Obstbäumen im Wert von 400 Euro. Der Ertrag der Bäume geht an soziale Einrichtungen wie etwa die Tafel.

Am 15. Oktober packten die Mitarbeiter von Amadeus in Bad Homburg in Kooperation mit der Stadt tatkräftig mit an: Nachdem einige bereits am 10. Oktober 1.600 Stauden im Park Kleiner Tannenwald gepflanzt hatten, schufen andere nach einer Begrüßungsrede durch den Oberbürgermeister Alexander Hetjes und der Amadeus Germany Geschäftsführerin Uta Martens am Amadeus Parkhaus auf einer Fläche von 450qm die Voraussetzungen für eine Blühwiese als Lebensraum für Insekten wie zum Beispiel Wildbienen, Hummeln oder Schmetterlinge. Parallel dazu haben weitere Kollegen 10 Vogelnistkästen gebaut und auf dem Amadeus Areal am Dornbach aufgehängt. Weiterhin sind im Dornbach Unkraut und Wildwuchs in verschiedenen Abschnitten zurückgeschnitten worden, um eine optimale Fließgeschwindigkeit des Baches sicherzustellen. Flankiert wurde der Volunteer Day mit nachhaltigen Gerichten im Betriebsrestaurant. Darüber hinaus hatte die komplette Belegschaft an diesem Tag die Möglichkeit durch den Kauf von Getränken mit einer Spende von 50ct pro Getränk beizutragen, dessen Erlös an Hessen Forst als Spende zum Wiederaufbau des Waldes im Taunus geht.

„Es ist schön, dass Amadeus sich für die Nachhaltigkeit und das Ehrenamt engagiert. Denn beides gilt es zu fördern, betont Oberbürgermeister Alexander Hetjes.“ „Ich sage aber nicht nur Danke für die Unterstützung, sondern auch dafür, dass Amadeus solche Aktionen als Arbeitgeber unterstützt. Und ich freue mich, wenn wir das regelmäßig wiederholen können.“

„Wir unterstützen voll und ganz das Engagement unserer Mitarbeiter für nachhaltige Projekte”, sagt Anke Schweikart, Head of People & Culture DACH bei Amadeus. „Deshalb veranstalten wir auch erstmals Freiwilligeneinsätze während der Arbeitszeit. Das passt zu unserem Selbstverständnis als verantwortungsbewusstes Unternehmen und wir konnten alle erleben, wie dieser Aktionstag den Teamgeist und die Verbundenheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihrem Arbeitgeber gestärkt hat.“

Der Amadeus Volunteer Day ist Teil der globalen CSR-Kampagne „Green is the new blue“, mit der das Unternehmen seine gesellschaftliche Verantwortung in Sachen Nachhaltigkeit unterstreicht und die in Einklang mit der gesamten Amadeus Strategie für Corporate Social Responsibility (unternehmerische Sozialverantwortung) steht. Zum Start im Pilotjahr 2019 konnten alle Mitarbeiter weltweit ihre ganz persönlichen Beiträge für eine bessere Welt mit der Belegschaft online teilen. Mehr als 6000 Mitarbeiter beteiligten sich zu Themen wie #plasticfree, #greenonholiday oder #zerowaste. Sie teilten interessante Informationen und Anstöße zu nachhaltigem Handeln, erzählten von eigenen Erfahrungen und brachten viele praktische Ideen für Nachhaltigkeit in die Amadeus Büros ein. 

Bei den lokalen Volunteer Days, beispielsweise in Nizza und Bangkok, unternahmen Amadeus Mitarbeiter Tauchgänge, um Müll vom Meeresboden zu sammeln. Kolleginnen und Kollegen in Asien beteiligten sich am World Clean-up Day und halfen Straßen, Parks und Stadtviertel zu säubern. Und die Amadeus Teams in Miami starteten eine Initiative, um neuwertige Schuhe als Spenden zu sammeln und anschließend zu verkaufen. Mit den Erlösen unterstützen sie Bedürftige, kleine Unternehmen zu gründen und sich damit aus der Armutsfalle zu befreien. 

„Es bewegt und inspiriert mich sehr zu sehen, wie viele Amadeus Kolleginnen und Kollegen sich neben ihrer täglichen Arbeit auch um die Menschen und die Welt um sich herum kümmern“, sagt Sabine Hansen Peck, Senior Vice President, People, Culture, Communication & Brand bei Amadeus, die für die 19.000 Mitarbeiter in aller Welt verantwortlich zeichnet. „Gleichzeitig sind diese Geschichten auch ein eindrucksvolles Zeugnis dafür, dass ‚Gutes tun‘ ein fester Bestandteil unserer Firmenkultur ist. Als erfolgreiches Unternehmen sind wir bestrebt, etwas zurückzugeben und einen Beitrag zu unserem sozialen und ökologischen Umfeld zu leisten. Ich bin wirklich stolz darauf, gemeinsam mit so vielen Kolleginnen und Kollegen ein #AmadeusVolunteer zu sein.“ 


Markierungen

Umweltverträglichkeit