60px

451px

Amadeus

Deutschland Pressemitteilung

Erste Reisebüros in Deutschland arbeiten mit der Amadeus Selling Platform Connect

Die Einführung der Amadeus Selling Platform Connect in Deutschland hat begonnen. Bereits seit Dezember 2016 arbeiten die ersten Reisebüros mit der web-basierten und flexiblen neuen Buchungs- und Vertriebsplattform.

Bad Homburg, 2. März 2017 – Die Einführung der Amadeus Selling Platform Connect in Deutschland hat begonnen. Bereits seit Dezember 2016 arbeiten die ersten Reisebüros mit der web-basierten und flexiblen neuen Buchungs- und Vertriebsplattform. Wie die Pilotierung zeigt, gewöhnen sich Reisebüro-Mitarbeiter schnell an die neue Umgebung und können direkt in den vertrauten Verfahren buchen. Amadeus wird im Lauf von zwei Jahren rund 45.000 Terminals mit Amadeus Selling Platform in Deutschland umstellen.

Weltweit sind bereits mehr als 160.000 Nutzer für die Amadeus Selling Platform Connect freigeschaltet. Die neuen Nutzer schätzen unter anderem, Hardware sowie Betriebssystem frei wählen und von jedem internet-fähigen Rechner aus auf das System zugreifen zu können, auch von unterwegs. Lokale Software-Installationen auf den Reisebüro-Computern entfallen, was die Support- und Betriebskosten spürbar senkt. Gleichzeitig stehen Software-Updates und neue Funktionen allen Nutzern der Lösung schnell und automatisch zur Verfügung. Jedes Büro kann Ausstattung und Zusatzmodule der Amadeus Selling Platform Connect an die individuellen Anforderungen anpassen.

Zunächst erhalten die Kunden der Produktlinie Amadeus Selling Platform Mobility Pack die neue Buchungs- und Vertriebsplattform. Die Pilotierung der Büros mit Starter Pack ist für das Frühjahr 2017 geplant. Nach erfolgreichem Abschluss folgen die Kunden des Amadeus Selling Platform Professional Packs. Alle Reisebüros haben vier Wochen lang die Möglichkeit, die neue Plattform parallel zur bisherigen Amadeus Selling Platform zu nutzen.

Wechslern bietet Amadeus Germany die Möglichkeit, an einem kostenfreien Virtual Training zur Einführung der Amadeus Selling Platform Connect teilzunehmen. Zusätzlich stehen E-Learnings für verschiedene Verfahren online zur Verfügung. Während der Wechselphase beantwortet das Help Desk über eine exklusive Telefonnummer zum Ortstarif alle Fragen der täglichen Praxis.

„Die Amadeus Selling Platform Connect hat ihre Leistungsfähigkeit bereits in vielen Ländern auf der ganzen Welt unter Beweis gestellt. In den deutschsprachigen Märkten haben wir auf die tiefe Integration unserer lokalen Verfahren wie Amadeus Tour Market großen Wert gelegt und geben jetzt richtig Gas“, sagt Uta Martens, Geschäftsführerin von Amadeus Germany. „Die Buchungsplattform ist technisch auf dem neuesten Stand und gibt den bewährten Verfahren einen neuen Rahmen. Die Nutzer profitieren viel schneller von Weiterentwicklungen als bisher, da neue Funktionen über Nacht zur Verfügung gestellt werden können. Wir sind sicher, dass unsere Kunden die Vorteile rasch erkennen und die neue Plattform produktiv nutzen.“

Die Kampagne „Put your passion to work today“ begleitet die Einführung der Amadeus Selling Platform Connect, unter anderem mit der Microsite amadeus.com/passion/de . Sie bietet umfangreiche Informationen, darunter drei kurze Video-Clips und eine Broschüre.

Amadeus Germany präsentiert die Amadeus Selling Platform Connect während der ITB Berlin 2017 (8. bis 11. März 2017) am Stand 125 in Halle 5.1, dem gemeinsamen Stand von Amadeus, Traveltainment, Pixell und Travel Audience.