60px

451px

Amadeus

Pressemitteilung

Dietmar Fauser leitet den Bereich Amadeus Technology Platforms & Engineering

Außerdem ergänzt Fauser das Amadeus Executive Committee – Wolfgang Krips, bisheriger Senior Vice President Technology, Platforms & Engineering, wurde zum Executive Vice President Corporate Strategy ernannt – Alex Luzárraga, bislang Head of Corporate Strategy bei Amadeus, fungiert jetzt als Head of travel audience and Amadeus for Destinations.

Madrid, 18. Februar 2019 – Dietmar Fauser übernimmt mit sofortiger Wirkung die Position als Senior Vice President Technology Platforms & Engineering bei Amadeus und tritt auch dem Executive Committee des Unternehmens bei.

Fauser, zuletzt Vice President Core Platforms & Middleware, spielte in den vergangenen Jahren gemeinsam mit dem aus dem Amt scheidenden Senior Vice President Wolfgang Krips eine entscheidende Rolle dabei, den neuen Bereich Technology Platforms & Engineering aufzubauen. Außerdem war er maßgeblich daran beteiligt, die Teams Engineering & Operations unter diesem Dach zusammenzuführen und somit einen Bereich zu etablieren, der dank automatisierter Integration die Produktivität der Entwickler entscheidend verbessert hat. Darüber hinaus befasste sich Dietmar Fauser damit, die Amadeus Cloud- und Technologie-Plattformen zu entwickeln und instand zu halten mit dem Ziel, die Antwortzeiten und Systemleistung zu verbessern.

Dietmar Fauser absolvierte ein Ingenieurstudium in Informatik an der Fachhochschule in Darmstadt, das er mit Diplom abschloss. 1998 startete er bei Amadeus als Senior-Software-Entwickler. Im Unternehmen war er bisher unter anderem Leiter der Abteilung Passenger Name Record und Mitglied im Team, welches das erste Altéa-Produkt entwickelte. 2013 wurde er zum Vice President Architecture, Quality & Governance ernannt.

Im Rahmen dieses Wechsels übernimmt Wolfgang Krips, der im Juli 2017 den Bereich Technology Platforms & Engineering aus Global Operations und Architecture, Quality & Governance bildete, die Position des Executive Vice Presidents Corporate Strategy. In dieser neuen Rolle zählt zu seinen Aufgaben, die Amadeus Geschäftsstrategie zu definieren und weiterzuentwickeln und damit Möglichkeiten für zukünftiges Wachstum zu schaffen.

Wolfgang Krips, der 2013 von SAP zu Amadeus gekommen war, fungierte zuerst als Vice President Global Operations. Er trug damit die vollständige Verantwortung sowohl für das Amadeus Rechenzentrum in Erding bei München als auch für den globalen Betrieb des Unternehmens, wozu auch das Management aller Systeme und Netzwerke für das gesamte Amadeus Produkt-Portfolio zählt.

Bevor Wolfgang Krips bei Amadeus begann, hatte er verschiedene Senior-Management-Positionen bei SAP in Entwicklung, IT und Services inne. Er promovierte an der Universität Köln in Physik und studierte außerdem Wirtschaft an der Fernuniversität Hagen.

„Bei Amadeus versuchen wir immer, den Bedürfnissen unserer Kunden einen Schritt voraus zu sein und die entsprechenden Lösungen dafür zu entwickeln“, sagt Luis Maroto, President & Chief Executive Officer bei Amadeus. „In einer Zeit, in der unsere Dienstleistungen zunehmend cloud-basiert sind und wir die Kraft neuer Technologien nutzen, wird uns Dietmar Fausers profunde Expertise in diesem Bereich einen einzigartigen Wettbewerbsvorteil und echte Visionen verschaffen.“

„Wolfgang Krips‘ Führungsstärke in den vergangenen sechs Jahren in den Bereichen Technology Platforms & Engineering sowie Global Operations hat wesentlich dazu beigetragen, dass unsere Systeme zukunftsfähig geworden sind“, fügt Luis Maroto hinzu. „Ich bin überzeugt, dass sein umfassendes technologisches Know-how und sein strategischer Ansatz unserer Unternehmensstrategie eine neue Denkrichtung geben werden.“

Alex Luzárraga, zuletzt Head of Corporate Strategy bei Amadeus, fungiert seit dem 1. Januar 2019 als Head of travel audience and Amadeus Destinations. In dieser neuen Funktion konzentriert er sich auf neue Technologien und Entwicklungen im digitalen Marketing sowie Datenvermarktung für die Reisebranche. Es geht darum, digitale Daten und Innovationen im Dienste der Kunden zu nutzen und diese dabei zu unterstützen, vom digitalen Wandel in der Reisebranche bestmöglich zu profitieren.

Alex Luzárraga studierte Betriebswirtschaft, besitzt einen MBA der Escuela Superior de Administración y Dirección de Empresas (ESADE) und außerdem einen Abschluss in Wirtschaft von der Universität Barcelona. 2011 übernahm er bei Amadeus die Position als Head of Corporate Strategy. Als Leiter dieser Abteilung spielte er eine wichtige Rolle bei der Umgestaltung von Amadeus, da das Unternehmen in diesem Zeitraum seine globale Präsenz ausbaute und durch Übernahmen von Newmarket, Navitaire und kürzlich auch TravelClick neue Märkte erschloss.