60px

451px

Amadeus

Deutschland Pressemitteilung

Amadeus Ticket Changer Refund automatisiert die Erstattung von Flugtickets

Amadeus führt Anfang März auch in Deutschland die Refund-Funktion des Amadeus Ticket Changers ein, mit der Reisebüros die Bearbeitung von Flugtickets weiter automatisieren können.

Bad Homburg, 8. Februar 2017 – Amadeus führt Anfang März auch in Deutschland die Refund-Funktion des Amadeus Ticket Changers ein, mit der Reisebüros die Bearbeitung von Flugtickets weiter automatisieren können.

Die Lösung verarbeitet Refunds von derzeit 37 Fluggesellschaften – das sind momentan alle, die strukturierte Tarifregeln für so genannte Voluntary Refunds zur Verfügung stellen. Dazu gehören Air Berlin, British Airways, Brussels Airlines, Finnair, SWISS und künftig die Deutsche Lufthansa, so dass rund 55 Prozent aller Erstattungen in Deutschland automatisierbar sein werden. Alle Tarifarten einschließlich Published, Nego und Private Fares werden schnell, zuverlässig und automatisch innerhalb weniger Sekunden berechnet, ebenso alle Ticketarten, unabhängig davon, ob es sich um ungenutzte, teilweise genutzte oder zuvor bereits umgeschriebene Flugscheine handelt.

Dabei berücksichtigt der Amadeus Ticket Changer Refund die Stornobedingungen des Tarifs sowie die individuellen Regeln jeder Airline zur Erstattbarkeit von Steuern. Die nicht erstattbare Distribution Cost Charge (YR-Steuer) wird für Airlines der Lufthansa Group, die Daten für Voluntary Refunds zur Verfügung stellen, automatisch vom Erstattungswert ausgeschlossen.

Die neue Refund-Funktion des Amadeus Ticket Changers automatisiert zudem die Berechnung für das bekannte Automated-Refund-Verfahren, das von IATA Agenturen zur BSP-Abrechnung von Erstattungen genutzt wird.

„Reisebüros, die Flugtickets manuell erstatten, müssen sich komplexe Tarifregeln aneignen, wissen, welche Steuern pro Airline erstattet werden, manuelle Berechnungen vornehmen und dann die Refund-Maske ausfüllen – eine Arbeit, die durchaus zehn bis 20 Minuten in Anspruch nehmen kann“, sagt Uta Martens, Geschäftsführerin von Amadeus Germany. „Der Mehrwert, den der Amadeus Ticket Changer Refund für die Reisebüros bietet, liegt ganz klar in einer deutlich schnelleren Abwicklung von Ticketerstattungen, bei der zudem mögliche Fehlberechnungen und Agency Debit Memos vermieden werden. In einem Satz: Die Lösung macht Reisebüros noch kundenfreundlicher und deutlich effektiver.“

Der Amadeus Ticket Changer Refund wird am 1. März 2017 automatisch für alle IATA Agenturen in Deutschland freigeschaltet. Während der Einführungsphase bis einschließlich zum 31. März 2017 ist die Nutzung kostenfrei.

Die Lösung ergänzt die bestehenden Produkte Amadeus Ticket Changer Reissue für die Umschreibung von Flugtickets und Amadeus Ticket Changer Involuntary für Ticketumschreibungen nach Flugplanänderungen und -annullierungen.

Amadeus Germany präsentiert den Amadeus Ticket Changer Refund während der ITB Berlin 2017 (8. bis 11. März 2017) am Stand 125 in Halle 5.1, dem gemeinsamen Stand von Amadeus, Traveltainment, Pixell und Travel Audience.