60px

451px

Amadeus

Pressemitteilung

Amadeus, Elavon und Mastercard erleichtern den Zahlungsverkehr für Thai Airways

Deutsch
Deutsch
Dieser Inhalt ist nur in dieser Sprache verfügbar.

Die neue Lösung Amadeus B2B Wallet Partner Pay vereinfacht Zahlungen von Reisebüros an Fluggesellschaften

Madrid, 15. Mai 2019 – Amadeus, Elavon und Mastercard haben im Rahmen einer Partnerschaft einen innovativen Zahlungsansatz erarbeitet, von dem sowohl Reisebüros als auch Airlines profitieren. Hintergrund ist der teure und komplexe Zahlungsvorgang. Gemäß einer IATA-Untersuchung  haben Reisebüros im Jahr 2017 Zahlungen im Wert von mindestens 236 Milliarden US-Dollar an Fluggesellschaften geleistet.

Als Erweiterung der Lösung Amadeus B2B Wallet senkt Amadeus B2B Wallet Partner Pay aktuell die Kosten und Komplexität des eingehenden und ausgehenden Zahlungsverkehrs bei Thai Airways und Select Travel, einem Reisebüro mit Sitz in Schweden. Wenn das Reisebüro eine Zahlung für eine Buchung von Thai Airways vornimmt, verwendet es eine virtuelle Mastercard-Karte. Elavon fungiert als Acquirer, so dass die Fluggesellschaft Zahlungen von zahlreichen Ausstellern innerhalb des weltweiten Mastercard-Netzwerks akzeptieren kann.

Diese neue Lösung deckt den gesamten Zahlungsfluss zwischen Thai Airways und Select Travel ab, bei erhöhter Effizienz und Kosteneinsparungen von bis zu 70 Prozent im Vergleich zu herkömmlichen Zahlungsverfahren wie Schecks und Banküberweisungen, die mit höheren Transaktionskosten verbunden sind. Die Einsparungen werden durch eine verbesserte Effizienz bei Betrugsprävention, Rückbelastungen und Cash Flow erreicht.

„Wir haben uns den Zahlungsverkehr zwischen Reisebüros und Fluggesellschaften näher angeschaut, insbesondere daraufhin wie wir Prozesse im Interesse aller Beteiligten vereinfachen können“, sagt Bart Tompkins, Managing Director, Payments bei Amadeus. „Amadeus B2B Wallet Partner Pay ist sicherer, weniger komplex und kostengünstiger für alle, was für die Einführung einer neuen, innovativen Zahlungsmethode entscheidend ist.“

Fluggesellschaften können nun die virtuelle Kreditkarte Amadeus B2B Wallet Partner Pay von Reisebüros akzeptieren und damit flexible Zahlungsmodelle sowie Gebührentransparenz ermöglichen. Gleichzeitig fördert die Zahlungsmethode die Kundenbindung und letztlich zusätzliche Buchungen von Reisebüros.

„Wir sind sehr erfreut über die Ergebnisse des Pilotversuchs und sehen diesen neuen Ansatz als wichtigen Weg zum Aufbau engerer Beziehungen zu den Reisebüros“, ergänzt Pornsri Chotiwit, General Manager Sweden, Finland & Estonia bei Thai Airways. „Wir sind davon überzeugt, dass es eine Win-Win-Situation für uns und unsere Partner ist.“

„Bei Mastercard stehen wir in der Verpflichtung, die Ausführung und das Empfangen von Zahlungen einfacher zu gestalten. Durch unsere langjährige Partnerschaft mit Amadeus entwickeln wir kontinuierlich innovative Lösungen, die auf die Bedürfnisse der Reisebranche zugeschnitten sind“, sagt Kevin White, Director Enterprise Partnerships Travel Industries bei Mastercard.

„Als weltweit größter Zahlungsabwickler für die Airline-Branche befinden wir uns in einer starken Position, um zu dieser Innovation beizutragen“, fügt Brett Turner, Head of Airline Acquiring bei Elavon hinzu. „Unsere Kunden erwarten, dass wir die Komplexität des Zahlungsverkehrs vereinfachen und dies ist ein großartiges Beispiel.“

Amadeus B2B Wallet Partner Pay ist eine Erweiterung des Amadeus Angebots B2B Wallet, das in die Buchungsprozesse der Reisebüros integriert ist, und es dort ermöglicht, jede einzelne Zahlung über eine virtuelle Karte bei einmaliger Verwendung abzuwickeln. Dieser Ansatz automatisiert die Zahlungsfreigabe bei gleichzeitiger Verbesserung der Betrugsprävention und Schutz der Reisebüros vor möglichen Ausfallrisiken.