60px

451px

Amadeus

Deutschland Pressemitteilung

Adelaide Airport und Amadeus führen das erste vollautomatische Flughafen-Management-System in Australasien ein

Lesen Sie diesen Artikel in Englisch, Spanisch, Französisch

Die Vereinbarung belegt die fortschreitende Expansion des Airport-IT-Geschäfts von Amadeus in der Region Asien/Pazifik.

Die Ziele des Flughafens – exzellente Betriebsprozesse und hohe Kundenzufriedenheit – stehen hinter diesem Entwicklungssprung der Flughafen-Technologie.

Der Flughafen der südaustralischen Stadt Adelaide wird seine zentralen IT-Betriebssysteme durch automatisierte und skalierbare Produkte von Amadeus ersetzen. Die hochentwickelten aeronautischen Flughafen-Management-Systeme sind die ersten cloud-basierten in der Region Australasien. Die Partnerschaft positioniert Adelaide Airport als führendes Unternehmen im Flughafen-Datenmanagement.

Der Flughafen zählt mehr als acht Millionen Passagiere im Jahr, prognostiziert werden mehr als 18 Millionen Fluggäste bis zum Jahr 2034. Gleichzeitig will sich der Flughafen zu einem der führenden Wirtschaftszentren der Region Asien/Pazifik entwickeln. Er sieht sich daher in der Pflicht, die Betriebsprozesse skalierbar zu gestalten und seine Wachstumspläne umzusetzen.

Die Amadeus Technologie wird zentrale Flughafenprozesse optimieren: das Management von Parkpositionen, Gates, Check-in-Schaltern, Kundeninformation und anderen wichtigen Services am Terminal.

Das Abkommen umfasst die Einführung von drei Amadeus Flughafenlösungen am Adelaide Airport: Amadeus Airport Operational Database, Amadeus Airport Fixed Resource Management Solution und Amadeus Flight Information Display System.

Zu den wichtigsten Vorteilen gehören:

  • Präzise und frühzeitige Flug- und Passagier-Daten. Daten sind das Herzstück des Flughafenbetriebs – Tausende von Informationen über Flüge, Passagiere, Gepäck und Ausrüstung. Sie legen fest, wie der Flughafen arbeitet. Durch die Partnerschaft mit Amadeus erhält Adelaide Airport frühzeitig Zugriff auf Betriebsdaten von hoher Qualität, gehostet in der Cloud. Sie erlauben es dem Flughafenbetreiber, sich besser auf den nächsten Tag vorzubereiten, den Betrieb im Tagesverlauf aktiv zu organisieren und sich auf künftige operative Anforderungen einzustellen.
  • Automatisierte Ressourcen-Optimierung. Adelaide Airport führt das erste vollständig automatisierte Ressourcen-Management-System für Terminals ein. Das erlaubt es dem Flughafen, wichtige Ressourcen (zum Beispiel Parkpositionen für Flugzeuge, Check-in-Schalter und Gates) zu organisieren und zuzuweisen, ohne dass ein Mitarbeiter eingreifen muss. Das unterstützt Fluggesellschaften zusätzlich dabei, wichtige Pünktlichkeitsziele zu erreichen.
  • Fortschrittliche Prognosen-Modellierung. Das neue Flughafen-Management-System verfügt über fortschrittliche Prognose-Möglichkeiten, mit denen der Flughafen schnell verschiedene Szenarien der Terminal-Entwicklung prüfen und die effektivste Lösung für Passagiere wie auch Fluggesellschaften finden kann.
  • Branchenweit führende Informationsanzeigen für Flüge und Gepäck. Durch die enge Integration von Flugdaten und Ressourcenplanung wird der Flughafen in Adelaide in der Lage sein, im ganzen Terminal präzise Informationen zu Flügen, Gates und Gepäckbändern zu geben. So bleiben Passagiere informiert.
  • Bereit für die Zukunft. Um Verbesserungen der Passagierprozesse zu gewährleisten, ist es wichtig, dass die Beteiligten am Flughafen (Fluggesellschaften, Flughafenbetreiber und Bodenverkehrsdienstleister) Zusammenarbeit und Kommunikation in den Mittelpunkt stellen. Die globalen Standards des Airport Collaborative Decision Making (A-CDM) sind in das neue Flughafen-Management-System von Amadeus eingebettet. Dadurch steht der Flughafen in Adelaide an der Spitze dieser Technologie in Australien.

„Die Bauarbeiten für unser neues Flughafenhotel stehen vor dem Beginn, die Pläne für den Ausbau des Terminals sind weit fortgeschritten, und wir sind dabei, neue Check-in-Automaten und automatische Gepäcksysteme einzurichten. Jetzt brauchen wir den richtigen Technologie-Partner, der unser Wachstum unterstützt“, sagt David Blackwell, Executive General Manager Customer Service des Adelaide Airports. „Die Amadeus Lösungen für das Flughafen-Management garantieren die notwendigen Optimierungen für den Adelaide Airport, um nicht nur sofort den Betrieb des bestehenden Terminals zu übernehmen, sondern ihn auch beständig auszubauen und weiterzuentwickeln, wie unsere Anforderungen und Wachstumspläne es vorsehen.“

„Amadeus berücksichtigt das gesamte System Flughafen und überlegt, wie wir integrierte, miteinander verknüpfte Lösungen für all unsere Kunden bereitstellen können – Bodenverkehrsdienstleister, Flughafenbetreiber und Fluggesellschaften“, sagt John Jarrell, Head of Airport IT bei Amadeus. „Obwohl diese Unternehmen ihre jeweils eigenen Anforderungen haben, teilen sie doch dasselbe Ziel: Pünktlichkeit und verbesserte Prozesse für die Passagiere. Amadeus ist in der einzigartigen Position, die Zusammenarbeit zwischen diesen verschiedenen Unternehmen über Technologie zu ermöglichen.“


Markierungen

Cloud-basierte Technologie


Dieser Artikel ist auch in den folgenden Sprachen verfügbar: Englisch, Spanisch, Französisch