60px

451px

Amadeus

Österreich Pressemitteilung

AATIX: Österreichischer Flugmarkt nach Kalendereffekten insgesamt im Plus

Deutsch
Deutsch
Dieser Inhalt ist nur in dieser Sprache verfügbar.

Der österreichische Flugmarkt setzt seine Erholung fort: Nachdem Ende März 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Plus von 7,4 Prozent aufgelaufen war, liegt das Plus zur Jahresmitte bei 4,8 Prozent.

Wien, 15. August 2017 – Der österreichische Flugmarkt setzt seine Erholung fort: Nachdem Ende März 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Plus von 7,4 Prozent aufgelaufen war, liegt das Plus zur Jahresmitte bei 4,8 Prozent. Dahinter steht ein scheinbares Auf und Ab: Während der April im Vergleich zum Vorjahr um 1,2 Prozent nachließ, schoss der Mai um 15,4 Prozent ins Plus, während der Juni wieder unter Vorjahr lag, um 8,1 Prozent.

„Wie schon im ersten Quartal macht sich bemerkbar, dass das Osterdatum 2017 auf Mitte April fiel statt auf Ende März wie im Vorjahr. Entsprechend lag Pfingsten Anfang Juni statt Mitte Mai. Weil weniger Feiertage in einem Monat mehr Arbeitstage und damit auch mehr Geschäftsreisen bedeuten, macht sich der Kalendereffekt als Auf und Ab bemerkbar“, sagt Bernhard Brauneder, Geschäftsführer von Amadeus Austria. „Davon sollte sich niemand verwirren lassen: Am Ende des Quartals stand ein deutliches Plus, das darf Anlass für Optimismus sein. Es sieht aus, als sei die Krise langsam, aber sicher vorbei.“

Der Austrian Air Travel Index (AATIX) von Amadeus Austria zählt alle Netto-Flugsegmente, die von den 100 stärksten österreichischen Reisebüros im jeweiligen Monat über Amadeus gebucht werden. Die Datenerhebung erfolgt vollständig anonymisiert.