60px

451px

Amadeus

Österreich Deutschland Schweiz Gut zu wissen

Travix talks Merchandising

Deutsch
Deutsch
Dieser Inhalt ist nur in dieser Sprache verfügbar.

Travix hat sich vom Reisebüro zu einem reinen Online-Unternehmen entwickelt und konzentriert sich ausschließlich auf Flüge. Der Fokus auf das Merchandising hat im vergangenen Jahr eine Umsatzsteigerung von bis zu 50% gebracht. John Mangelaars, CEO von Travix, im Interview.

Dass das Reisegeschäft mehr und mehr ein Technologiegeschäft ist, war für John Mangelaars, CEO von Travix, ein wichtiger Grund, in Daten und Technologie zu investieren. Travix ist ein globales Online-Reiseunternehmen mit 43 Webseiten und fünf Marken, darunter BudgetAir und Vayama. Das Unternehmen ist in 39 Ländern tätig ist. Die Niederlassungen reichen von den Niederlanden bis nach Singapur.

„Aber wir sind nicht digital geboren“, sagt John Mangelaars und erläutert die Wandlung zum reinen „OTA“ und Flugspezialist.

Eine andere Art, Flüge zu verkaufen

„Jedes Online-Reisebüro hat eine andere Vision, und in gewisser Weise haben wir uns ganz erheblich davon unterschieden, indem wir den Großteil unserer Bemühungen auf Flüge statt auf Hotels gelegt haben. Infolgedessen haben wir starke Partnerschaften mit Fluggesellschaften aufgebaut.

Natürlich war das Flugangebot vor sechs oder sieben Jahren etwas anders als heute. Die Angebote waren ziemlich standardisiert, und es gab nur wenige Anpassungsmöglichkeiten für die Reisenden.

Aber die Einführung des Merchandising revolutionierte den Flug-Content. Wie beim Autokauf ähnelt ein Flug heute sehr stark einem Basismodell, auf dem wir Funktionen aufbauen, um das Produkt und die Reise zu schaffen, die der Passagier wünscht.“

John Mangelaars, CEO von Travix im Interview
John Mangelaars, CEO von Travix im Interview

„Verschiedene Kunden haben unterschiedliche Bedürfnisse für verschiedene Reisen. Deshalb müssen Reiseverkäufer den Kunden besser verstehen und ihm die relevantesten Angebote entsprechend seinem Profil, seiner bevorzugten Reiseart oder seinen bisherigen Präferenzen zeigen. Mit anderen Worten: Wir müssen über das Produkt anders denken und es auch anders anbieten, indem wir sicherstellen, dass wir dem Kunden die richtige Kombination von Optionen zeigen.“

Merchandising als Schlüssel zur Darstellung des Fugproduktes

Vor allem in den letzten fünf Jahren haben Travix und Amadeus eng zusammengearbeitet. „Wir haben mit Fare Families begonnen und dann mit Ancillary Services, Gepäck, Sitzplätzen, Sitzplänen … weitergemacht. Jetzt kann ich sagen, dass wir ein sehr komplettes und umfassendes Portfolio haben, das es uns ermöglicht, dem Kunden den richtigen Tarif und das richtige Produkt anzubieten“, erläutert Mangelaars und betont, wie wertvoll die Standardisierung ist, die Amadeus bietet. „Es ist gut, flexibel zu sein, eigene Funktionen aufzubauen. Aber um schnell und effizient zu sein, braucht man mindestens eine 80prozentige Standardisierung des Flugangebots.“

Dank der Implementierung von Amadeus Merchandising Lösungen verzeichnete Travix eine Umsatzsteigerung von bis zu 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr und konnte eine engere Beziehung zu Fluggesellschaften aufbauen. Der Kundenservice wurde verbessert. „Unsere Partnerschaft mit Amadeus ermöglicht es uns, unseren Kunden einen angemessenen Vergleich der verschiedenen Optionen anzubieten, so dass sie alle notwendigen Elemente erhalten, um eine fundierte Wahl zu treffen“, sagt Mangelaars. Die transparentere Darstellung von Ancillary Services hat Kundennachfragen deutlich reduziert.

NDC verändert den Vertrieb

NDC und One Order werden neue Merchandising-Technologien ermöglichen. Travix ist Driver-Kunde des NDC-X-Programms von Amadeus. Seit November 2018 sind NDC-Live-Buchungen über die Amadeus Travel API in Produktion. John Mangelaars hat den noch anspruchsvolleren Passagier der Zukunft im Visier, der seinen Flug an seine Bedürfnisse anpassen möchte – in Sekundenschnelle, über alle Kanäle hinweg und mit einem nahtlosen Kauferlebnis. Für ihn ist es in einer sich schnell entwickelnden digitalen Landschaft eindeutig von Vorteil, mit einem führenden und etablierten Technologie-Partner zusammenzuarbeiten, um sich von der Masse abzuheben und weiter zu wachsen.

Lesen Sie hier das komplette englischsprachige Interview und erleben Sie Mangelaars im Video.


Markierungen

IT bei Fluggesellschaften