60px

451px

Amadeus

Österreich Deutschland Gut zu wissen

Norwegian Air mit neuem Content

Deutsch
Deutsch
Dieser Inhalt ist nur in dieser Sprache verfügbar.

Vorschau Amadeus Air: Ab der zweiten Märzhälfte führt Norwegian Air Branded Fares und kostenpflichtige Ancillary Services für Gepäck und Sitzplätze ein. Bitte beachten Sie die Hinweise zu bestehenden Buchungen!

Reisebüros haben damit über Amadeus Zugriff auf die gleichen Branded Fares und das neue Low Fare-Produkt, die im Direct Channel der Airline zur Verfügung stehen.

Die wichtigsten Neuerungen

1. Der Q-Zuschlag (Agent Bundle Fee), der heute automatisch für jedes im GDS gebuchte E-Ticket-Segment (einschließlich der verschiedenen optionalen Extras wie Sitzplätze und zweitem Gepäckstück) gilt, wird eingestellt.

2. Neue Ancillary Services (Standard-Service-EMDs) werden aktiviert

  • Gebührenpflichtige Sitzplätze
  • Gebührenpflichtiges Gepäck

3. Das Angebot von Fare Families/Branded Fares in Amadeus wird dem der Direct Channel entsprechen.

Weitere Details

  • Gruppenbuchungen (G-Class) und Kontingentbuchungen (O-Class) sind von dieser Implementierung nicht betroffen, da diese Tarifarten bereits unterschiedliche Produkte und Services enthalten.
  • Tickets auf Basis von Flex-, Premium-Flex- & Private Fares (z. B. IT-Fares), die mehr Extended TTLs enthalten als die Published Fares, müssen vor dem Stichtag im März ausgestellt werden, um noch die Q-Surcharge-Fares mit inkludierten Produkten zu erhalten. Sobald die Q-Surcharge im GDS eingestellt wird, gelten die neuen Tarifregeln für alle Ticket Types.

Hinweise zu bestehenden Buchungen

  • E-Tickets, die vor der Einführung der neuen Tarifstruktur ausgestellt wurden, werden weiterhin alle Ancillary Services enthalten, die Teil des Tarifs waren, sofern keine Änderungen vorgenommen werden.
  • Wenn die Sitzplatzreservierung nicht zum Zeitpunkt der Buchung vorgenommen wurde, denken Sie bitte daran, den Sitzplatz für Ihre Kunden vor der Einführung der neuen Tarifstruktur auszuwählen. Andernfalls ist die Sitzplatzwahl kostenpflichtig. Dasselbe gilt für alle Anfragen für spezielle Mahlzeiten auf Langstreckenflügen.
  • Für Voluntary Changes nach der Einführung der neuen Tarifstruktur gelten die IATA-Regeln:
    • Änderungen des ersten Flight Segments: Der neue Tarif und die am Tag der Änderung geltenden Regeln finden Anwendung. Im Fall von Voluntary Changes wird Reisebüros empfohlen, auf den Tarif Family LowFare+ zu wechseln.
    • Änderung auf dem zweiten Coupon oder nachfolgenden Coupons: Es gilt der Tarif, der zum Zeitpunkt der Ausstellung des ursprünglichen Tickets gültig war.

Markteinführung im März 2020

Bitte beachten Sie, dass das genaue Umsetzungsdatum, an dem alle oben genannten Änderungen stattfinden werden, im Moment noch nicht feststeht.

 

Weitere Informationen

Norwegian Air Ticket Types