60px

451px

Amadeus

Blog

Die besten Hacks, um Traffic zu generieren

Sonja Kröll

Product Manager, Travel Channels, Amadeus

Deutsch
Deutsch
Wählen Sie Ihre Sprache. Dieser Artikel ist in mehreren Sprachen verfügbar.

Reisebüros befinden sich an einem wichtigen Knotenpunkt in der Tourismusbranche: Die Reiseanbieter und der Markt an sich auf der einen Seite und die Reisenden und Kunden auf der anderen Seite. Um im Jahr 2020 erfolgreich zu sein, müssen Reiseverkäufer beide Seiten verstehen. Reisebüros müssen sich permanent auf dem Laufenden halten über einen Markt, der sich unablässig verändert. Und sie müssen Leistungen für Kunden bieten, die immer anspruchsvoller werden. 

Damit Sie den Entwicklungen immer einen Schritt voraus sind, hat  Amadeus  einen Überblick über die wichtigsten Trends für Sie zusammengestellt. Wir gehen nicht nur auf die Schlüsseltrends des kommenden Jahres ein, sondern auch auf die Herausforderungen, denen Reiseverkäufer gegenüberstehen. Und wir erläutern, wie man eine Verkaufsstrategie erstellt, die garantiert erfolgreich ist. 

Ein Markt im Umbruch 

Der Reisemarkt verändert sich kontinuierlich. Es sind jedoch einige Entwicklungen zu erkennen, die die klassische Interaktion zwischen Reisebüro-Team und Kunde einerseits und zwischen Reisenden und touristischen Anbietern andererseits verändern. Dazu gehören: 

  • Ohne mobile Endgeräte geht nichts mehr. Die Werbetreibenden auf dem Reisemarkt gehen davon aus, dass sie in diesem Jahr 45 % ihres Budgets für digitale Werbung auf Mobilgeräten ausgeben. Reisebüros, die ihre Websites nicht für Mobilgeräte optimieren und eine Buchungs-App anbieten, werden mit hoher Wahrscheinlichkeit sehr schnell sehr viel Traffic auf ihrer Website verlieren. Der mobile Markt bietet entsprechendes Umsatzpotenzial. Unter den jüngeren Reisenden und in Schwellenländern hat das Smartphone den Laptop als wichtigstes Endgerät abgelöst. Über das Handy werden Informationen eingeholt, Buchungen durchgeführt und Inhalte geteilt. Prognosen zufolge wird bereits 2021 etwa die Hälfte des gesamten Reiseumsatzes, ca. 108 Milliarden USD, über mobile Plattformen getätigt. Auch KI und Machine Learning werden das mobile Angebot der Reiseverkäufer verbessern, d. h. Unternehmen können Daten und Angebote mit einer Geschwindigkeit und Präzision liefern, die manuell nicht möglich ist.
  • Die Suche anhand von SEO (Suchmaschinen-Optimierung) ist nach wie vor die Nr. 1 unter den Reiseanbietern. Reisebüros geben 60 % ihrer Budgets zur Optimierung der Suche für SEO aus. Aber SEM (Suchmaschinen-Marketing) macht Boden gut. Wer also SEM nutzen möchte, sollte aussagekräftige Daten heranziehen, die kontinuierlich zeigen, wo ROI-Potenzial aus bezahlter und organischer Suche liegt.
  • Video ist wichtig, was die Tatsache zeigt, dass 37 % der Werber in der Reisebranche ihr Videobudget in diesem Jahr erhöhen möchten. Video hat sich als das vielseitigste und effektivste Medium für Reiseanbieter erwiesen, die ihr Angebot kanalübergreifend präsentieren möchten. Gleichzeitig haben noch lange nicht alle die Möglichkeiten von Videos erkannt: Im vergangenen Jahr arbeiteten lediglich 8 % der Reisewerber mit einem Budget für Video-Content. Es ist höchste Zeit für Videos!
  • Mehr Geld für Werbung in den sozialen Medien ist ein weiterer wichtiger Trend. 77 % der Reiseverkäufer gaben an, dass soziale Medien zu den drei effektivsten Werbekanälen gehören. Soziale Medien sind nicht nur eine nützliche Werbeplattform für Reiseanbieter - die Einbeziehung dieser Plattformen in die Tourismus-Werbekampagnen wird absolut begrüßt. Auch der Aufstieg der Super-App wird 2020 ein wichtiger Trend sein. Eine einzige App für soziale Medien, Shopping, Essen, Hotel, Taxi und Ticket bietet Veranstaltern immense Vorteile, da eine zentrale Anlaufstelle für den gesamten Content ausgesprochen praktisch ist.

Die Herausforderung für Reisebüros 

Für Reisebüros, die mehr Traffic generieren und so ihren Marktanteil sichern möchten, stellt das aktuelle Klima ganz konkrete Herausforderungen dar, die es zu meistern gilt. Der Konkurrenzdruck ist hoch, und die Erwartungen der Kunden sind sogar noch höher. Doch wer die Herausforderungen kennt, hat schon den ersten Schritt getan: 

  • Das A und O: der richtige Kanal. Tatsächlich sind 69,8 % der Reisebüros der Ansicht, dass die Wahl des geeigneten Kanals und des geeigneten Formats für ihren Content die größte Herausforderung darstellt. AB-Tests sind eine hervorragende Möglichkeit herauszufinden, welche Kanäle für Ihre konkreten Reiseangebote am besten geeignet sind. Und Wettbewerber-Analysen führen Sie zu den richtigen Kanälen. 
  • Der Umgang mit einem begrenzten Budget war laut einem kürzlich veröffentlichten Bericht für 63,5 % der befragten Reisebüros  das größte Problem. Die Gesamtwerbeausgaben in der Reisebranche lagen 2018 bei ungeheuren 7,6 Milliarden USD. Da kann es für kleinere Werbetreibende sehr schwierig sein, mit den großen Fischen in der digitalen Werbung mitzuhalten. Die Antwort? Ihr Geld sollte dorthin fließen, wo die Daten sind. Performance-Monitoring-Tools können Ihnen helfen, die Punkte zu identifizieren, an denen Ihre Ausgaben einen nachhaltigen ROI generieren. 
  • Die Wahl des richtigen Partners, der Ihnen bei der Generierung von Traffic hilft. Es gibt ca. 7.000 Marketing-Technologie-Anbieter . Da wird die Wahl schnell zur Qual. Anstatt in unzählige verschiedene Produkte zu investieren, die vielleicht auch noch auf unterschiedlichen Betriebssystemen laufen und individueller Wartung und Pflege bedürfen, lohnt es sich, in eine Lösung zu investieren, die auf einer Plattform alle Anforderungen und Bedürfnisse abdeckt. 

Ein Turbo für den Umsatz 

In diesem Reise-Ökosystem geht es darum, relevant zu bleiben. Nur so können auch Umsatz und Gewinn steigen. Die folgenden drei Schritte helfen Ihnen sicherzustellen, dass Ihr Content den richtigen Kunden zum richtigen Zeitpunkt erreicht: 

  • Verbinden Sie die Datenquellen miteinander. Daten sind der Kraftstoff für kundenzentrierte digitale Werbekampagnen. Stellen Sie sich Ihre Strategie als ein Tier vor, das kontinuierlich mit Daten aus verschiedenen Quellen gefüttert werden muss. Diese vielen unterschiedlichen Datenströme können mithilfe eines spezialisierten und integrierten Tools bewältigt werden. Sie sind wesentlich effektiver als die Single-Click-Attribution, bei der Leistungen nur aufgrund eines Klicks zugeordnet werden, oder die Verbindung mehrerer Tools. 
  • Schneiden Sie Ihr Angebot auf Ihre Kunden zu. Nur so bleiben Sie relevant. Ein echter Problembereich für Reisebüros! Die Daten weisen darauf hin, dass nur 36 % der Geschäftsführer von Reiseanbietern die Personalisierungsmöglichkeiten ihres eigenen Unternehmens als hoch einschätzen. Insbesondere wenn man den jungen Markt erschließen möchte, ist Personalisierung kein „nice to have“ sondern ein absolutes Muss. Für das Jahr 2020 beispielsweise wird ein weiterer Anstieg der Single-Reisen, insbesondere bei Frauen, erwartet. Auch nachhaltiges Reisen wird bei allen Altersgruppen immer wichtiger. Die Prioritäten der Reisenden ändern sich, also müssen Reiseanbieter wach bleiben und sich an die neuen Erwartungen und Anforderungen anpassen.
  • Kanalübergreifende Kommunikation ist der beste Garant dafür, dass die Zielgruppen, die für Sie am wichtigsten sind, auch tatsächlich Ihr Angebot kennen. Das bedeutet, dass alle Angebote auf allen Kanälen immer aktuell und buchbar sind, und dass Sie sich über alle Kanäle einheitlich präsentieren. 

Amadeus ist der Dreh- und Angelpunkte jeder Reise: Wir verarbeiten 20 Buchungen pro Sekunde. Damit sind wir ideal positioniert, um Ihnen zu helfen, Ihre unternehmerische Vision mit maßgeschneiderten Marketinglösungen zu realisieren. Diese „Hotlist“ gibt Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Erkenntnisse für die Generierung von Traffic. Noch mehr wirklich umsatzrelevante Informationen? Lernen Sie Amadeus Dynamic Campaigns kennen!


Markierungen

Reiseveranstalter, Reisesuche


Dieser Artikel ist auch in den folgenden Sprachen verfügbar: Englisch

Do you want us to email you the latest insights?

Subscribe to updates