60px

451px

Amadeus

Blog

Alle Flüge führen nach Rom: Vertriebsunterstützung für Fluggesellschaften auf dem IATA AIR Symposium

Das mittelalterliche Sprichwort „Alle Wege führen nach Rom“ kam mir während des IATA Air-Symposiums in den Sinn, das in Italiens Hauptstadt stattfand. Anstelle von Straßen waren es jedoch „Alle Flugrouten führen nach Rom“ mit Playern aus der Reisebranche, die zur Verfügung standen, um über alle Themen im Zusammenhang mit dem Vertrieb bei Fluggesellschaften zu sprechen.

Bei einem von der BBC-Moderatorin Tanya Beckett geführten Kamingespräch hatte ich Gelegenheit, über die Veränderungen in diesem Bereich zu diskutieren und darüber, wie wir Innovationen vorantreiben, um den Vertrieb bei Fluggesellschaft zu fördern.

Ich verdeutlichte, wie wichtig es für die Branche ist, sich an den steigenden Erwartungen der Konsumenten und der raschen Entwicklung der Technologie zu orientieren. In der heutigen unmittelbaren digitalen Welt, dreht sich alles darum, unvergessliche Erlebnisse zu schaffen. Deshalb sollten die Fluggesellschaften in der Lage sein, den Reisenden genau dies zu geben. 

Schnelles Wachstum in der Reisebranche eröffnet neue Chancen, aber macht auch einiges komplizierter. Der kritische Punkt hier ist eine engere Zusammenarbeit. Deshalb hat es mich gefreut zu sehen, dass die Branche mehr als je zuvor bereit ist, dies zu tun. In diesem Zusammenhang haben wir einen Executive Summit auf der Konferenz mit über 50 führenden Vertretern der Reisebranche gesponsert, einschließlich Fluggesellschaften, Travel Management Companies (TMCs) und Technologie-Anbietern, um einige der wichtigsten Herausforderungen und Möglichkeiten, vor denen die Branche heute steht, anzusprechen.

Eines der wesentlichen Erkenntnisse war, dass sich unbedingt etwas von innen ändern muss, damit unsere Branche weiterhin die Versprechen halten kann. Bei Amadeus haben wir uns direkt auf Änderung eingestellt und begrüßen einen offeneren, agilen und flexiblen Ansatz, um „Ein Amadeus für Fluggesellschaften“ zu werden. Wir haben auf das gehört, was unsere Kunden sagen und unser Unternehmen neu ausgerichtet, mit einem kundenorientierten Team zur Betreuung der Fluggesellschaften durch regionale Leiter. Dazu zählt unser neue digitale Belegschaft mit über 300 Personen, unter der Leitung von Johannes Lonergan mit seinen Kenntnissen aus über 30 Jahren ständiger Transformation.

Die Grundlage für unsere ganze Arbeit bildet im Wesentlichen ein unermüdlicher Einsatz für Innovation. Im vergangenen Jahr haben wir dabei deutliche Fortschritte gemacht und sind Partnerschaften mit Schwergewichten wie Adobe eingegangen, damit die Fluggesellschaften beeindruckende digitale Erlebnisse liefern können. Weitere Partnerschaften, wie die, mit Optym, kombinieren ihre mathematische Brillanz mit unserem Branchenwissen, damit Fluggesellschaften wieeasyJet und Southwest Airlines ihre Abläufe verbessern und Netzwerke und Termine effizienter planen. Im Geist der Zusammenarbeit haben wir auch die Zeit für das Boarding verkürzt. Wir halfen derLufthansa, am Flughafen LAX durch biometrische Gesichtserkennung eine A380 in unter 20 Minuten zu boarden.

Wir wollen Fluggesellschaften zu einem wirksamen Merchandising verhelfen. Dies ist auf jeder Etappe der Reiseroute möglich und es gibt in verschiedenen Bereichen neue Möglichkeiten. Beispielsweise optimierte Angebote und Merchandising 
auf den eigenen Kanälen einer Fluggesellschaft oder über ihre Reisebüropartner. Dafür eignet sich NDC hervorragend und wir sind einer der ersten Anbieter mit dualer Level 3-Zertifizierung als Aggregator und als IT-Anbieter. Im Zuges unseres NDC-X-Programms sind wir Partnerschaften mit mehreren Fluggesellschaften und Reiseverkäufern eingegangen, um diese viel versprechende Technologie zu fördern und zu industrialisieren.

Letztendlich ist es die Technologie, mit der es den Fluggesellschaften gelingen sollte, besser zu verkaufen, und, was ebenso wichtig ist, sollten die Fluggesellschaften dadurch das großartige Kundenerlebnis anbieten, das ihre Reisenden erwarten.

Ich möchte mich bei der IATA bedanken, dass sie einen weiteren herausragenden Event auf die Beine gestellt hat sowie bei allen Fluggesellschaften, die ich dort treffen konnte. Ich verlasse Rom voller Optimismus bei dem Gedanken, dass für die Branche ein kräftiger Rückenwind weht, wenn wir Innovation und Partnerschaften in den Mittelpunkt unseres Tuns stellen.

Julia Sattel (President Airlines, Amadeus) und Tanya Beckett (Moderatorin, BBC News) auf dem IATA Air Symposium
Julia Sattel (President Airlines, Amadeus) und Tanya Beckett (Moderatorin, BBC News) auf dem IATA Air Symposium

Markierungen

IT bei Fluggesellschaften, Events